Vielseitiges Betreuerteam in der „Villa“

Zur Betreuung des Arbeitsprojektes des Vereins Inklusion e.V. in der Brauweiler Betriebsstätte gibt es ein Team von drei festangestellten Kolleginnen und zwei Ergänzungskräfte.

Ulrike Balducci ist Leiterin der BetriebsstätteUlrike Balducci leitet das Projekt von seinem Beginn im Sommer 2014 an. Die Mutter dreier erwachsener Kinder bringt ihre bei der Kinder- und Jugendbetreuung in einem Mutter-Kind-Kurheim sowie bei der Schulbegleitung eines Mädchens mit Handicap gewonnenen Erfahrungen ein. Sie erledigt alle administrativen Aufgaben, erstellt die Tages- und Einsatzpläne, hält den Kontakt zu den Praktikums- bzw. BiAP-Stellen der Mitarbeiter und arbeitet gerne im großen Garten mit.

Seit 2014 zählt Sarah Offergeld-Adolf zum BetreuerteamSarah Offergeld-Adolf zählt seit November 2014 zum Betreuer-Team. Die Mutter eines Kindes arbeitete einige Jahre als Pflegehelferin in einem Seniorenheim. Bei Inklusion e.V. ist sie eine von zwei wichtigen Ansprechpartnerinnen für die Pflege und Betreuung der Mitarbeiter, außerdem übernimmt sie die Begleitung zu den Arbeits- und Praktikumsplätzen sowie Hilfestellung bei Aufträgen vor Ort. Besonders eng arbeitet sie mit einer Mitarbeiterin zusammen, die einen Praktikumsplatz in einem Kindergarten hat.

Die Betreuerin Martina MolterMartina Molter ist seit August 2016 bei Inklusion. Die Mutter zweier erwachsener Kinder war 10 Jahre in der Betreuung von Demenzkranken tätig und freut sich sehr, jetzt mit jungen Menschen zusammenzuarbeiten. Sie ist die zweite wichtige Ansprechpartnerin für die Pflege und Betreuung. Neben der Begleitung zu Arbeits- und Praktikumsplätzen unterstützt sie besonders das Mobilitätstraining einer jungen Mitarbeiterin. Darüber hinaus führt sie die Mitarbeiter in die Grundtätigkeiten der Hauswirtschaft ein.

Die Köchin Sabine Janßen sorgt für nahrhaftes und leckeres EssenSabine Janßen ist gelernte Köchin und sorgt an drei Tagen in der Woche für nahrhaftes, gesundes und abwechslungsreiches Essen der Mitarbeiter und Betreuer. Die Mutter zweier Kinder achtet besonders darauf, dass die Mitarbeiter auch grundlegendes Wissen in der Hygiene und bei der Vor- und Zubereitung der Speisen erlangen. Zusätzlich unterstützt sie die Mitarbeiter beim Einkauf der notwendigen Zutaten.

Margot Hinz liest, rechnet und schreibt mit den jungen LeutenMargot Hinz hat 34 Jahre lang als Lehrerin der Donatusschule gearbeitet. Nach ihrer Pensionierung freut sich die Mutter einer Tochter, mit den jungen Frauen und Männern in der Betriebsstätte an einigen Vormittagen zu rechnen, zu lesen und zu schreiben. Außerdem begleitet sie, die schon 2014 zum Team stieß, die Gruppe bei Ausflügen und weiteren Unternehmungen.

Sabine Bickart verstärkt das Betreuerteam in der Betriebsstätte seit dem 1. April 2019. Die staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin, Jahrgang 1987, hat vorher im ambulant betreuten Wohnen der Lebenshilfe Köln gearbeitet. Die Mutter eines Kleinkindes arbeitet von Montag bis Donnerstag 25 Stunden die Woche.

In regelmäßigen Abständen finden Teamsitzungen der Betreuer statt. Links: Margot Hinz, Sabine Janßen, Martina Molter, rechts: Ulrike Balducci, Sahra Offergeld-Adolf, Michelle Strano. Fotos: Gauger/Roth

Mehr zum Arbeitsprojekt
Lecker und gesund essen
Wir suchen einen Freiwilligen
Die Arbeit der Bufdis