Das Arbeitsprojekt

bild_03Das Projekt startete am 1. Oktober 2014 mit zunächst sieben jungen Menschen mit unterschiedlichen Handicaps. Unser Kooperationspartner sind die Reha-Betriebe Erftland gGmbH. In einem ehemaligen Wohnhaus in Brauweiler, in direkter Nähe der Abtei, stehen ein Gruppenraum, ein Snoezelen- und Therapieraum, ein behindertengerechtes Bad und eine Küche zur Verfügung; ebenso existiert eine großzügige Außenanlage.

Zur Betreuung stehen drei Festangestellte, drei Ergänzungskräfte und ein Freiwilligendienstleister zur Verfügung. Neben der Arbeit werden Kenntnisse im Lesen, Schreiben, Rechnen durch eine Lehrerin weiter gefördert. Mit Unterstützung einer Köchin lernen die Mitarbeiter, sich selbst zu versorgen und gesund zu kochen. Verschiedene Therapien werden ergänzend angeboten.

Die Menschen mit Handicap sollen vorrangig auf betriebsintegrierten Arbeitsplätzen (BiAP) eingesetzt werden, zum Beispiel mit Assistenztätigkeiten beim Frisör, in Buchhandlungen, als Boten, in der Grünpflege etc. Weiterhin werden direkt vom Verein Dienstleistungen angeboten wie z. B. Reinigungsarbeiten, leichte Gartenarbeiten, Einkaufsservice, Kuvertierarbeiten.

Das ist uns beim Arbeitsprojekt wichtig:
→ Förderung von Kontakten zwischen behinderten und nichtbehinderten Menschen
→ Sinnvolle Arbeiten
→ Freude an der Arbeit

Haben Sie noch Fragen? Wenden Sie sich an Ulrike Balducci, Leiterin unserer Betriebsstätte in Brauweiler, Von-Werth-Straße 2, Telefon 02234-8981289, Mail: u.balducci@inklusion-verein.de.

Erfahren Sie mehr zum Arbeitsprojekt
Mitarbeiter in Aktion
Lecker und gesund essen
Bundesfreiwilligendienst
Freiwillige haben Spaß an der Arbeit in der Villa
Das Betreuerteam